Perle Dschibuti – der Golf von Tadjoura

by    DiveSSI    22nd December 2019
DSC043331_resized_20191221_093434175
Tauchen in Dschibuti und dem Golf von Tadjoura (c) A.Fuchs
DSC051461_resized_20191221_093434369
Tauchen in Dschibuti und dem Golf von Tadjoura (c) A.Fuchs
DSC057911_resized_20191221_093432809_Whaleshark
Tauchen in Dschibuti und dem Golf von Tadjoura (c) A.Fuchs
DSC062461_resized_20191221_093433862
Tauchen in Dschibuti und dem Golf von Tadjoura (c) A.Fuchs
DSC071611_resized_20191221_093433540
Tauchen in Dschibuti und dem Golf von Tadjoura (c) A.Fuchs
DSC073611_resized_20191221_093433127
Tauchen in Dschibuti und dem Golf von Tadjoura (c) A.Fuchs
DSC077681_resized_20191221_093434027
Tauchen in Dschibuti und dem Golf von Tadjoura (c) A.Fuchs
DSC081661_resized_20191221_093433685
Tauchen in Dschibuti und dem Golf von Tadjoura (c) A.Fuchs

Eine Tauchsafari vom Feinsten – in den noch fast unberührten Gewässern Dschibutis
Walhaie im Golf von Tadjoura. Chinesischer und Japanischer Garten am Tor der Tränen.
Die Malediven sowie die Küsten Mosambiks und Australiens gelten als Walhai-Reviere für Taucher. Aber warum um die halbe Welt fliegen, wenn man in ca. zehn Flugstunden von Deutschland entfernt mit den friedlichen Riesen der Meere quasi allein im Wasser verbringen kann? Davon weiß bislang nur eine kleine Community versierter Taucher. Denn Dschibuti ist immer noch ein Geheimtipp! 
Das leicht trübe Wasser des Golfs von Tadjoura reich an Plankton, jenen mikroskopisch kleinen Organismen, die dem größten aller Fische als Nahrung dienen: dem Walhai. Hier hat man von Oktober bis Ende Januar sogar eine Garantie auf die gepunkteten Riesen des Meeres. Sie bewegen sich im warmen Wasser schneller als man denkt. Als Taucher kann man kaum mit ihnen mithalten.
Warum sie sich gerade im Golf von Tadjoura in solch großen Gruppen zusammenfinden? Forscher vermuten, dass neben dem guten Futterangebot, die Gruppe dem einzelnen Jungtier mehr Schutz bietet. Denn auch Walhaie können zu Beutefischen werden. Zum Beispiel wenn sie auf Makrelenhaie treffen. Bis vor wenigen Jahren gingen Forscher noch davon aus, dass sich Walhaie ausschließlich von Plankton ernähren. Erst vor kurzem entdeckte man, dass die größte Haiart der Welt auch Fischen bis hin zu einer Größe von Makrelen nachstellt. Und Großmaulmakrelen gibt es im Golf von Tadjoura zahlreich: eine gefundene Beute für den Giganten.
Üppige Riffe an den ‚Sieben Brüdern’
Die ‚Sieben Brüder‘ sind eine Inselgruppe mitten im „Tor der Tränen“, der Meerenge, die vom indischen Ozean ins rote Meer führt. Wenn auch Jacques Cousteau die Riffe der ‚Sieben Brüder‘ schon betauchte, ein Geheimtipp sind sie dennoch unter Tauchbegeisterten! Die Kargheit der Landschaft wird durch die Üppigkeit der Riffe kontrastiert. Dort gibt es teils starke Strömungen – eine echte Herausforderung, auch für erfahrene Taucher! Aber der Tauchgang lohnt sich. Der Hartkorallenwuchs der Riffe dort ist üppig. Große Schwärme von Schnappern hin zu Makrelenschwärmen und Füsiliere können dort entdeckt werden. 
Es gibt auch Riffe fast ohne Strömung. Japanese und Chinese Garden laden zum Verweilen ein. Nahe der Wasseroberfläche sieht man flatterhafte Wimpelfische, tiefblaue arabische Kaiserfische tummeln sich in den üppigen farbenfrohen Korallengärten. Auch Papageien-, Anemonen-, Feilen- und Feuerfische können gesichtet werden. Zudem trifft man mitunter dutzende Delfine, die zwischen den Riffen der Inseln leben...
Auch das Blauwasser am Golf von Tadjoura birgt für Taucher echte Perlen. Abgesehen von den Walhaien die sich hier besonders zwischen Ende Oktober und Mitte Februar tummeln gibt es wirklich viel zu erleben: Es können große Schulen von Drückern, Mantas, Blaustreifenschnappern und Schwarzpunktsüßlippen gesichtet werden ... Ein echtes Erlebnis auch für erfahrene Taucher!
In Deutschland bieten bislang nur wenige Veranstalter Tauchreisen nach Dschibuti an. Alexandra Fuchs, alias „divingFox“ ist unermüdlich im Auffinden qualitativ hochwertiger Tauchschiffe und besonderer Tauchtouren jenseits des üblichen Standards. Daher hat sie jetzt eine Tauchsafari in dieses unberührte Tauchparadies mit in ihr Angebot aufgenommen. Sie hat in Dschibuti eine Tour zusammengestellt, die ihresgleichen sucht. Infos: www.divingfox.net

Written by
DiveSSI
Date
22nd December 2019
Share
COMMENTS
The post has no comments.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm

Also by DiveSSI