Mermaiding

by    DiveSSI    22nd July 2019
10 Ian Gray_klein
Ian Gray / Mermaid Kat
dimagefactory 002_klein
dimagefactory / Mermaid Kat
Ian Gray 2_klein
Ian Gray / Mermaid Kat
Ian Gray_klein
Ian Gray / Mermaid Kat
Michael Aw 1_klein
Michael Aw / Mermaid Kat

Es scheint der Kindheitstraum jeder Frau zu sein, sich in eine echte Meerjungfrau zu verwandeln und in der Unterwasserwelt für Furore zu sorgen. Dieser Kindheitstraum kann nun Wirklichkeit werden. "Mermaiding" hat sich in den letzten Jahren zu einem großen Hit entwickelt. Aber was bedeutet Mermaiding eigentlich?

Mermaiding ist eine Kombination aus Flossenschwimmen mit einer Monoflosse und Kostümschwanz, Freitauchen und Unterwassermodeln. Während gewöhnliche Freitaucher ihre Flossen hauptsächlich als Sportausrüstung tragen, spielt die beim Mermaiding verwendete Ausrüstung auch eine große visuelle Rolle.

Beim Meerjungfrauenschwimmen tragen die Teilnehmer Kostüm-Meerjungfrauenschwänze mit einer integrierten Monoflosse. Während die Monoflosse den Zweck der Verbesserung der Leistung im Wasser abdeckt, hat der Kostümschwanz einen starken visuellen Effekt, der dieser modernen Schwimmtechnik ein magisches Gefühl der Fantasie verleiht.

Es gibt verschiedene Arten von Meerjungfrauenschwänzen. Die häufigsten sind Spandexflossen, Neoprenflossen, Latexflossenund Silikonschwänze. Es gibt mehrere „Tailmaker“ auf der ganzen Welt, die Meerjungfrauenflossen herstellen. Einige der bekanntesten sind der Mertailor in den USA und der Mermaid Kat Shop in Deutschland und Australien.

Beim Meerjungfrauenschwimmen benutzen die Teilnehmer ihren ganzen Körper, ähnlich wie bei der Delphinbewegung. Die Bewegung beginnt in der Brust und setzt sich fort wie eine Welle im ganzen Körper.

Im Vergleich zum gewöhnlichen Freitauchen konzentriert sich Meerjungfrauenschwimmer nicht darauf, bestimmte Tiefen oder Entfernungen mit einem einzigen Atemzug zu erreichen. Sie konzentrieren sich eher darauf, unter Wasser anmutig zu sein. Da das Meerjungfrauenschwimmen auch in Unterwassershows und beim Modeln unter Wasser verwendet wird, konzentrieren sich die Teilnehmer darauf, Unterwassertricks zu erlernen, wie Blasenringe und Blasenküsse zu pusten oder sich grazil zu Drehen.

Meerjungfrauen und Mermänner schwimmen normalerweise ohne Neoprenanzug oder Maske, was bedeutet, dass sie den kalten Wassertemperaturen stärker ausgesetzt sind als Taucher und Freitaucher.

In den letzten Jahren hat sich das Mermaiding zu einem beliebten neuen Wassersport entwickelt. Es gibt sogar internationale Konventionen für Meerjungfrauen wie Mermania in den USA oder die Mermates Convention in Belgien, auf denen Hunderte von Merpeople zusammenkommen.

Viele Meerjungfrauen und Mermänner setzten sich für den Meeresschutz ein und schaffen Bewusstsein für das Unterwasserreich.

Für Meerjungfrauen-Neulinge wird der Besuch einer professionellen Meerjungfrauenschule empfohlen. Die Mermaid Kat Academy wurde im August 2012 eröffnet und war die erste öffentliche Meerjungfrauenschule der Welt. Heute hat es Niederlassungen in Deutschland, Australien, Singapur, Hongkong und Österreich. Mittlerweile gibt es auch andere Institutionen wie die SSI Mermaid Schule die auch verschiedene Meerjungfrauen-Trainingsprogramme anbieten.

Im Allgemeinen gibt es keine Altersbeschränkung beim Meerjungfrauenschwimmen, aber die Teilnehmer müssen erfahrene Schwimmer sein. Einige Flossenhersteller und Meerjungfrauenschulen setzen zudem ein Mindestalter von 8 Jahren voraus.

Mittlerweile werden sogar internationale Meerjungfrauen-Workshops mit Unterwasser-Shootings angeboten, wie zum Beispiel die Mermaid Week im September 2020 auf den Malediven. Weitere Infos dazu gibt es in Kürze hier.

Mermaiding ist eine großartige Möglichkeit, dem Alltag zu entfliehen und in eine Welt voller Magie einzutauchen.

Written by
DiveSSI
Date
22nd July 2019
Share
COMMENTS
The post has no comments.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Also by DiveSSI