Malta: Neue Regeln zum Wracktauchen

by    DiveSSI    29th June 2019
Kopie von JU 88_klein
JU88 (c) Heritage Malta Wreck DIves
Kopie von Nasturtium_klein
Nasturtium (c) Heritage Malta Wreck DIves
Kopie von Olympus_klein
HMS Olympus (c) Heritage Malta Wreck DIves
Kopie von Trusty Star_klein
HMS Trusty Star (c) Heritage Malta Wreck DIves

Historische Wracks sollen besser geschützt werden

Seit einigen Jahren werden in den Gewässern rund um Malta systematisch archäologische Untersuchungen durchgeführt. Im Rahmen dieses Projekts wurden wertvolle unterseeische Kulturerben entdeckt, kartiert und untersucht. Solche historischen Wrackstätten reichen von einem 2.700 Jahre alten phönizischen Schiffswrack - dem ältesten im zentralen Mittelmeer - über Weltkriegs- bis hin zu Dutzenden von Flugzeugwracks

In Anbetracht der Verantwortung für das kulturelle Erbe unter Wasser hat die maltesische Regierung die Underwater Cultural Heritage Unit (UCHU) geschaffen. Die UCHU wurde beauftragt, eine Reihe von Wracktauchplätzen zu identifizieren, damit diese von Tauchern kontrolliert und geregelt aufgesucht werden können.

Die Einrichtung von archäologischen Unterwasserparks wird eine Reihe von Vorteilen mit sich bringen, vor allem natürlich den Schutz der unvergleichlichen und wertvollen kulturellen Unterwasserressourcen Maltas aber auch einen Mehrwert für den Tauchtourismus auf den Maltesischen Inseln darstellen. Der Inselstaat plant, zu einem Marktführer im Bereich des Wracktauchens zu werden.

Für das Tauchen an ausgesuchten Wracktauchplätzen gelten strenge Vorgaben und Vorschriften für Tauchbasen und Taucher (verlinken zu: https://www.visitmalta.com/en/file.aspx?f=32633 ), die dafür sorgen sollen, dass die Kulturstätten unter Wasser keinen Schaden nehmen und so gut wie möglich geschützt werden. Zudem dürfen bestimmte Wracks nur von bestimmten Tauchbasen angesteuert werden.

Geschützte Schiffswracks bzw. reglementierte Wracktauchplätze

"Fairey Swordfish", Lage: St. Julian’s, Tiefe: 70m
"HMS Olympus", Lage: Valletta, Tiefe: 115m
"HMS Russell", Lage: Valletta, Tiefe: 110m
"HMS Southwold", Lage: Marsaskala, Tiefe: 65 bis 69m
"HMS Trusty Star", Lage: Valletta, Tiefe: 90m   
"JU88", Lage: Salina, Tiefe 55m
"Nasturtium", Lage: 12 Seemeilen vor Marsaskala, Tiefe: 67m
"ORP Kujawiak" (L72), Lage: Valletta, Tiefe: 98m
"Schnellboot", Lage: Valletta, Tiefe: 65m
"SS Luciston", Lage: Marsaxlokk, Tiefe: 95m    
"SS Polynesian", Lage: Marsaskala, Tiefe: 65m

In der nächsten Zeit werden wir die Wracks unter Betreuung der UCHU detailliert vorstellen.

Written by
DiveSSI
Date
29th June 2019
Share
COMMENTS
The post has no comments.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Also by DiveSSI