Malin Head: Der Friedhof der Riesen (2)

by    DiveSSI    16th July 2019
D4C_3192-SteveJones-4
HMS Audacious (c) Steve Jones
The armoured barbette that housed one of the 5 main gun turrets of HMS Audacious, the first 
British battleship to be sunk in WW1
HMS Audacious (c) Steve Jones
Audacious was sunk by a mine, which ignited the magazine. This 4-inch secondary gun was one of sixteen designed to engage fast, manoeuvrable attack boats.
HMS Audacious (c) Steve Jones
This 23,400 ton battleship had ten of these 13.5 inch main guns.
HMS Audacious (c) Steve Jones

Der Wrack der HMS Audacious

Das tiefe, kristallklare Wasser vor Malin Head in Irland war einst eine Schifffahrtsroute für Konvois während des Krieges, und nach zwei Weltkriegen ist der Meeresboden heute ein Friedhof für große Wracks. In der zweiten von vier Mini-Geschichten sehen wir uns die HMS Audacious an, das erste britische Schlachtschiff, das im Ersten Weltkrieg verloren ging. Audacious, ein Vertreter der „Dreadnought“-Schlachtschiffe, war eine Weiterentwicklung der ursprünglichen Dreadnought-Klasse, welches erstmals 1906 zu sehen war. Mit dieser Klasse – auch King-George-V-Klasse genannt - waren die alten Schlachtschiffdesigns überholt und die neue Klasse heizte das Wettrüsten zwischen Großbritannien und Deutschland neu an.

Nach dem langen Abstieg fallen wir auf die riesige Geschützbank (Barbette) zu, die einst einen der fünf Hauptgeschütztürme mit 25 mm Panzerung beschützte. Trotz der massiven Stahlarmierung sank dieses Schiff im Oktober 1914 durch eine Mine der SS Berlin, die eine massive Explosion auslöste, die es auf den 65 Meter tiefer gelegenen Meeresboden schleuderte. Die Verwüstung in der Nähe des abgetrennten Bugs erzählt die Geschichte der letzten Momente des Schiffes. Auf dem Trümmerfeld finden wir eine einsame 4-Zoll / 101mm Sekundärkanone.

Als nächstes steuern wir einen der Haupttürme an, an denen noch zwei 343-mm-Kanonen befestigt sind. Das 23.400 Tonnen schwere Schiff verfügte über zehn dieser Hauptgeschütze, und innerhalb von zwei Jahren nach seinem Verlust wurde der wahre Schrecken des Seekampfes mit diesen „Ungetümen“ sichtbar, als ihre Schwesterschiffe mit der deutschen Flotte bei der Schlacht von Jütland aufeinandertrafen. Tausende von Männern starben auf beiden Seiten, als die Schlachtschiffe ihre Waffen aufeinander abfeuerten.

Während unsere Grundzeit langsam abläuft, steuern wir auf den kopfüber liegenden Hauptrumpf des Schiffes zu. Die übliche Art und Weise, wie sich Schlachtschiffe aufgrund des Gewichts der Kanonen und der Deckpanzerung beim Sinken drehen. Nach diesem beeindruckenden Bildern warten nun über eine Stunde Dekostopps auf uns, während das Wrack der Audacious in die Ferne rückt. Die Erinnerungen an das Tauchen auf diesem revolutionären Kriegsschiff werden wir niemals vergessen.

Vielen Dank an Steve Jones

Written by
DiveSSI
Date
16th July 2019
Share
COMMENTS
The post has no comments.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Also by DiveSSI