Gesunde Mangrovenwälder helfen Rifffischen

by    DiveSSI    14th November 2019
Mangroven_03
Mangroven können als Kinderstube für Rifffische dienen (c) Prof. Peter Mumby / ARC Center of Excellence
Schlecht_02
Geschädigtes Riff (c) Prof. Peter Mumby / ARC Center of Excellence
Schlecht_01
Geschädigtes Riff (c) Prof. Peter Mumby / ARC Center of Excellence
Gut_02
Koralle in einem gesunden Riff (c) Prof. Peter Mumby / ARC Center of Excellence
Gut_01
Gesundes Riff (c) Prof. Peter Mumby / ARC Center of Excellence

Mangroven können als Kinderstube für Rifffische dienen
Eine neue Studie zeigt, wie gesunde Mangroven einigen Rifffischen helfen können, die Auswirkungen des Klimawandels zu bewältigen.
Co-Autor Professor Peter Mumby vom ARC Centre of Excellence an der University of Queensland (Coral CoE at UQ) erklärt, dass die Erwärmung der Meere dazu führt, dass Korallen bleichen und Riffe ihre strukturelle Komplexität verlieren - dabei gehen auch die Verstecke verloren, die Tausenden von Fischen Schutz bieten.
"Wenn ein Jungfisch an einem geschädigten Riff ankommt, kann er sich nirgendwo verstecken und wird leicht von Raubtieren entdeckt. Natürlich haben Raubtiere das gleiche Problem, wenn sie jung sind. Das gesamte Nahrungsnetz wird unproduktiv und nur wenige Fische überleben", so Mumby.
Trotz des alarmierenden Trends fand das Team heraus, dass Mangroven eine Teillösung darstellen können. "Wir wissen, dass einige Rifffische Mangroven als alternative Kinderstube nutzen können. Mangroven bieten eine ruhige, sichere Umgebung mit viel Nahrung und ermöglichen es Fischen, größer zu werden, bevor sie als Erwachsene zum Riff aufbrechen.", erklärt Prof Mumby.
Die aktuelle Studie verglich und validierte Modellvorhersagen mit Felddaten aus Belize. Die Hauptautorin Dr. Alice Rogers von der Victoria University of Wellington sagt, die Ergebnisse sollten die Strategien des Fischereimanagements am Riff stützen, um Gebiete jetzt und in Zukunft zu schützen. "Mangroven ermöglichen es einigen Fischen, den Herausforderungen des frühen Lebens an einem geschädigten Riff auszuweichen. Die Wiederherstellung von Mangroven kann wichtig sein, aber an Orten, an denen das unmöglich ist, könnte die Forschung in Zukunft die Anpassung von Strukturen untersuchen, um mangrovenartige Lebenräume anzubieten", so Rogers.
Die Ergebnisse der Studie bieten zwar einen Hoffnungsschimmer, der allerdings die Bedeutung gesunder Lebensräume am Korallenriff nicht untergräbt. Prof. Mumby betont, dass der Schutz und die Wiederherstellung von Mangrovenlebensräumen eine Priorität haben sollte.
"Während wir alle Anstrengungen unternehmen müssen, um eine Verschlechterung der Riffe zu verhindern, zeigt unsere Studie, dass gesunde Mangrovenwälder helfen können, die Auswirkungen von Lebensraumverlust an Riffen abzufedern. Es ist wichtig, dass sie eine Priorität im Rahmen des Kampfes gegen die Auswirkungen des Klimawandels auf die Korallenriffe bleiben. Letztendlich müssen wir intakte Kombinationen von Mangroven und Korallenriffen schützen", schließt Prof. Mumby.

Written by
DiveSSI
Date
14th November 2019
Share
COMMENTS
The post has no comments.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm

Also by DiveSSI