Forscher filmen Riesenkalmar im Golf von Mexiko

Spektakuläres Video aus 760 Metern Tiefe

Seltene Aufnahmen machten Forscher im Golf von Mexiko. Es gelang ihnen, einen lebenden Riesenkalmar der Art Architeuthis dux, die erst 2005 erstmals gefilmt wurde, in seinem natürlichen Lebensraum vor die Kamera zu bekommen

Mitglieder einer Expedition der US-amerikanischen National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) machten die Aufnahmen etwa 160 Kilometer südöstlich von New Orleans. Die Forscher haben das Tier mit einem Köder angelockt. Die Videoaufnahmen zeigen, wie sich das Tier nähert, den Köder untersucht und recht schnell wieder in die dunklen Tiefen verschwindet.

Bei dem jetzt gefilmten Exemplar des Riesenkalmars handelt es sich, so die Biologen, wohl um ein Jungtier mit einer Größe von drei bis vier Metern. Ausgewachsene Riesenkalmare erreichen wohl eine Größe von bis zu fünf Metern.

Das aktuelle Video entstand durchaus unter dramatischen Umständen. Ganz so, als wäre die Begegnung mit einem der geheimnisvollsten und sagenumwobensten Tiere der Tiefsee nicht ohne Folgen geblieben: Nachdem die Aufnahmen im Kasten waren, zog ein Sturm auf, ein Blitz schlug in das Forschungsschiff ein und an Backbord türmte sich eine Wasserhose auf …

Video: https://youtu.be/Lqim34DvCrs