Das Mimosa Wrack im Oman

by    DiveSSI    5th November 2019
John Liddiard_2_klein
Nacktschnecke am Mimosa Wrack (c) John Liddiard
John Liddiard_klein
Nacktschnecke am Mimosa Wrack (c) John Liddiard

Ein Wrack der ganz besonderen Art

Das Mimosa Wrack liegt in nur 15 Metern Tiefe und ist es sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene bestens geeignet. Zahlreiche Fischschwärme und Meereslebewesen verstecken sich zwischen den zerborstenen Holzteilen. Auch Makrofans und Fotografen kommen am Wrack voll auf ihre Kosten. Seltene Nacktschnecken in Knallfarben, Garnelen und große Igelfische leben hier. Wer sich Zeit nimmt, kann sogar filigrane Gespensterkrebse entdecken. Auf dem Sandgrund neben dem Wrack verstecken sich Torpedo- und Stachelrochen.

Generell ist das Tauchen im Oman etwas besonderes: Fische satt, eine ganz spezielle Unterwasserkulisse und wenig Touristen. Das Mimosa Wrack ist in den Gewässern Omans ein absoluter Geheimtipp und wird aktuell exklusiv für Gäste der Extra Divers Basis in Sifah angeboten. Die Mimosa liegt im Tauchgebiet Ras Abou Daud und ist damit nur nur eine halbe Stunde Fahrt von der Tauchbasis entfernt.

Aber nicht nur das Wrack ist einen Abstecher wert. Mit etwas Glück lassen sich an den fischreichen Tauchplätzen sogar Leopardenhaie und Mola Molas blicken. In den Herbstmonaten werden immer mal wieder Walhaie gesichtet.
 
Wer doch mal Abwechslung vom Tauchen braucht, kann verschiedene Landtouren, wie zum Beispiel in das Wadi Shab unternehmen. Durch Schluchten laufen und in natürlichen Pools schwimmen oder die Hauptstadt Muscat bei Nacht erkunden – der Oman ist für einige Überraschungen gut.

Written by
DiveSSI
Date
5th November 2019
Share
COMMENTS
The post has no comments.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm

Also by DiveSSI