Abtauchen im Alien Ozean: Spiel „In Other Waters“

by    DiveSSI    7th April 2020
InOtherWaters_1
Beispiel der Spielegrafik - aus dem Blickwinkel einer KI
InOtherWaters_2
Beispiel der Spielegrafik - aus dem Blickwinkel einer KI
InOtherWaters_3
Beispiel der Spielegrafik - aus dem Blickwinkel einer KI

Tauchgang auf Gliese 667Cc - Ungewöhnliches Computerspiel

„In Other Waters“ spielt auf einem Exoplaneten, der komplett von einem Meer bedeckt ist. Als künstliche Intelligenz im Druckanzug einer Forscherin erforscht man dort die Flora und Fauna der Unterwelt und erlebt spannende Geschichten.

Die Spiele-Welt ist auf dem Planeten Gliese 667Cc angesiedelt. In der Erzählfiktion ist der gesamte Planet von einem Meer bedeckt und in diesem Meer findet sich der Spieler wieder – als KI eines (oder im) Druckanzug einer Xenobiologin erforscht man dort die Flora und Fauna und erlebt dabei eine spannende Geschichte.

Gliese 667, ein Dreifachsternsystem, ist etwa mehr als 23 Lichtjahre von der Erde entfernt und war vor einiger Zeit auch Thema in diversen Publikationen als in dem System mit 3 Sonnen Planeten nachgewiesen wurden. Die Spieleentwickler haben wohl deshalb dieses System als Ort des Geschehens festgelegt.

Spielt man „In Other Waters“ schlüpft man in eine ganz spezielle Rolle… Die Hauptperson, die Astronautin und Xenobiologin Dr. Ellery Vas, findet eine künstliche Intelligenz in einem Tauchanzug den sie für ihre Suchmission anlegt. Als Spieler stellt man nun die Rolle dieser künstlichen Intelligenz dar. Als Gerätschaften stehen hierbei Scanner, diverse andere Instrumentarien und am wichtigsten – die Übersichtskarte des Weltmeeres zur Verfügung. Mit deren Hilfe geleiten wir Dr. Vas innerhalb dieses völlig unerforschten Ozeans von einem Punkt zum nächsten… ihre Mission ist primär eine verschollene Kollegin zu suchen, die möglicherweise eine bahnbrechende Entdeckung gemacht hat.

Welt aus den Augen der KI

Das Spiel präsentiert sich mit einem ziemlich schnörkellosen Interface welches aus Knöpfen, Drehreglern und einer symbolischen Karte des weltumspannenden Ozeans besteht. Ein kompletter Gegenentwurf zu vielen anderen Spielen die versuchen eine Art Realität möglichst nah an einer Wirklichkeit darzustellen; „In Other Waters“ stellt die Welt eben aus den „Augen“ einer KI dar und damit sehr schematisch. Sicher ein Spiel das nicht jeden Geschmack trifft, aber wer sich darauf einlässt und sein Kopfkino motivieren kann das Spiel auch mitzumachen wird hier sicher nicht enttäuscht werden.

Ellery Vas bewertet jede Probe die wir finden und kann sich nach und nach Informationen, Theorien und auch Skizzen der merkwürdigen Lebensformen zusammenstellen. Sie stellt uns dazu auch diverse Fragen. Zusätzlich die Spekulation was wir (die KI) für eine außergewöhnliche Lebensform sind. All diese Gedanken, Assoziationen, Fragen und Schlussfolgerungen werden gut aufbereitet und bieten so auch Biologie- (und KI-) Interessierten umfangreiches Denkmaterial.

Die minimalistische Grafik und die sehr ausführliche Kommunikation in Englisch sind sicher nicht jedermanns Sache. Freude an der Abstraktion, Geduld und Lust in Gedanken in eine fremde Welt einzutauchen sind beste Voraussetzungen dafür dass man viele Stunden Freude an dem Tauchgang im Alien Ozean hat. Von uns eine klare Empfehlung und vielleicht auch ein guter Zeitvertreib in diesen besonderen Zeiten.

„In Other Waters“, geschrieben und entwickelt von Gareth Damian Martin, ist im Vertrieb von Fellow Traveller für Windows, Mac und Switch erschienen.

YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=IqEZlb97exk&feature=emb_logo

Written by
DiveSSI
Date
7th April 2020
Share
COMMENTS
The post has no comments.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

I confirm

Also by DiveSSI